VASTU AND MORE

VASTU AND MORE

WAS IST VASTU?

 

Vastu-Purusha

Vastu ist die Wissenschaft der Architektur, die lehrt, wie man lebendige Räume schafft, die den Menschen sowohl in seinem materiellen als auch in seinem spirituellen Bestreben unterstützen. Vastu ist eine sehr alte grundlegende Lehre.
Staphatya Veda oder Vastu Vidya, die Wissenschaft des gesunden Bauens und harmonischen Wohnens, verfügt als wichtiger Aspekt der Vedischen Kultur Indiens über Jahrtausende praktische Bauerfahrung. Was für Japan das Zen und für China das Feng-Shui, ist Vastu für Indien.

„Holen wir das Heilige wieder in unsere Bauten, um eine ganzheitliche Gesundheit und ein harmonisches Leben zu erreichen“

Golden Temple, geplant von Dr. Arch. Prabhat Poddar

Dr. Arch. Prabhat Poddar

Architekt, Ingenieur und Städteplaner
Dr. Prabhat Poddar, Architekt aus Pondicherry, Indien, ist Experte in der vedischen Architektur und hat in jahrzehntelanger Forschung die Übereinstimmung der Gesetzmäßigkeiten von Vastu Vidya mit der Architektur verschiedener Hochkulturen nachgewiesen.
Nach jahrzehntelanger Forschung gelang es Prabhat eine Methode zu entwickeln, um bestehende Wohnungen, Gebäude und Firmen energetisch zu korrigieren und negative Einflüsse zu neutralisieren.

Gebäudekorrektur nach Arch. Dr. Prabhat Poddar
Früher hatten die Architekten in allen alten Kulturen noch das Wissen, vom richtigen Bauen – was leider schon seit sehr langer Zeit verloren ging.
Heute sind die meisten Gebäude falsch gebaut, was sich negativ auf die Gesundheit, zwischenmenschlichen Beziehungen, Wohlstand usw. auswirken kann.
In der Vastu-Lehre hat man einen großen Teil der Probleme dem falschen Bauen zugeordnet – heute kommen noch weitere Faktoren hinzu, wie Stress, schlechte Ernährung, Umwelteinflüsse, Elektrosmog usw.
Dr. Prabhat Poddar hat seit über 30 Jahren verschiedene Methoden und Hilfsmittel entwickelt, um Wohnungen, Häuser und Arbeitsplätze zu korrigieren, bzw. negative Einflüsse und Elektrosmog zu neutralisieren. Mehr dazu…

FRAGEN AN DR. PRABHAT PODDAR – INTERVIEW

Das Interview mit Dr. Prabhat Poddar zum Thema Vastu können Sie hier finden.


ANWENDUNG DER RECHTS- UND LINKSGEDREHTEN ENERGIE IM VASTU

Die vielfach vertretene These, dass ein Vastu-Gebäude ausschließlich an Orten mit einem Nordhang, Osthang oder in der Ebene realisiert werden sollte, hat für viel Verwirrung und Unverständnis bei Architekten und an der Vastu Lehre interessierten Menschen geführt.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Grundlagen des Vastu universell gültig sind, in der praktischen Anwendung aber die Gegebenheiten vor Ort berücksichtigt und in die Planung mit einbezogen werden müssen. Das richtige Verständnis dieser Prinzipien ermöglicht uns, in allen Hanglagen (auch Südhängen und Westhängen) sowie in der Ebene ein Gebäude in Harmonie mit den Naturgesetzen zu bauen.

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen zwei Arten von energetischen Gegebenheiten an einem Ort, der sogenannten rechts- und linksgedrehten Energie. Entsprechend der Drehrichtung der Energien gibt es anzuwendende Prinzipien. Die Drehrichtung wird durch verschiedene geographische Faktoren bestimmt: Hanglage, Gewässer (fließend und stehend) und Position relativ zum Äquator. Mehr dazu…